. .

Gute Kooperation - Praxis und Wissenschaft verbinden

Wir sind ein interdisziplinäres Team aus Hochschullehrern (Pflegewissenschaft und BWL/Management) im Bereich Gesundheit, die sich im KoPM®-Zentrum zusammengeschlossen haben. Praxis und Wissenschaft sind für uns keine Gegensätze, sondern Felder, die verbunden werden können. Wir wollen Beiträge dazu leisten, die Zusammenarbeit der Akteure im Gesundheitswesen auf der Grundlage theoretischer Modelle und empirischer Erfahrungen wirkungsvoll zu gestalten.

Unsere Erfahrung ist: Die Arbeitsprozesse müssen in den Mittelpunkt gestellt werden, nicht Leitungspositionen oder Berufsgruppen. Wir untersuchen Arbeitsprozesse, Aufgaben und die dafür notwendigen Kompetenzen sowie das Kooperationsverhalten. Aus dieser Analyse leiten wir zusammen mit den Akteuren Empfehlungen ab: für die Organisation der Leistungserstellung, für Personaleinsatz und -führung sowie für die Gestaltung der Zusammenarbeit.

Gute Kooperation ist unser Forschungsgegenstand und kennzeichnet zugleich unsere Arbeitsweise. Wir kooperieren mit Einrichtungen (z.B. Krankenhäusern, Arztpraxen, Altenpflegeeinrichtungen), mit denen uns ein Interesse an einer systematischen Verbesserung der Praxis in den Gesundheitseinrichtungen verbindet. Ein enger Austausch und funktionierender Diskurs zwischen Praxiseinrichtungen, dem KoPM®-Team und Studierenden befördert die Entwicklung innovativer Konzepte für die prozessorientierte Zusammenarbeit. Eine von uns durchgeführte wissenschaftliche Evaluation der Forschungs- und Gestaltungsprojekte stellt deren Nutzen für die Praxis unter Beweis.